Gizmo - ein Hund in der Schule

In der zweiten Schulwoche lernten wir Gizmo kennen!

Gizmo ist ein ca. 3jähriger Mischlingsrüde, der unserem Freizeitpädagogen Christoph gehört. 

Er ist ein ganz ein lieber, gutmütiger, vorsichtiger Hund, der Kinder sehr mag und gerne spielt. Mit ihm kann man Spaß haben, aber auch lernen, etwaige Ängste abzubauen und rücksichtvoll miteinander umzugehen. 

Im September besuchte Gizmo jede Klasse einmal und die Kinder lernten mit ihm und anhand von geeignetem Material den richtigen Umgang mit Hunden. Auch hatte jede Klasse Gelegenheit, mit Gizmo im Garten zu spielen und ihn dabei näher kennen zu lernen.

Gizmo wäre ein supertoller Schulhund!

Bereits seit vielen Jahren führt u.a. die Uni Wien Projekte dazu durch, auf welche Weise sich die ständige Anwesenheit von dafür eigens ausgebildeten Hunden im Unterricht auswirkt. Über einen langen Zeitraum lief in einer Pilotklasse eine Videokamera während der gesamten Unterrichtszeit mit und die Beobachtungen wurden ständig evaluiert. Die Ergebnisse wurden schließlich auf einem internationalen Symposion in Rio vorgestellt und waren durchwegs und ausschließlich positiv: Die ständige Anwesenheit von Hunden im Unterricht wirkt sich sowohl auf das Leistungs-, als auch auf das Sozialverhalten der Kinder sehr günstig aus. 

Nähere Informationen im "Leitfaden zur tiergestützten Pädagogik" des Ministeriums.