Gewaltprävention mit "Samara"

Gemeinsam mit dem Verein Samara arbeitet unsere Schule seit längerer Zeit in einem Gewaltpräventionsprojekt zusammen. Erklärtes Ziel von Samara ist es, „dass Gewaltprävention als ein wesentlicher Teil des

Kinderschutzes allen Mädchen und Buben unabhängig von ihrem kulturellen und sozialen Hintergrund zugänglich wird.“ Im Projekt arbeiten Kinder, Eltern und Erziehungsberechtigte, sowie LehrerInnen mit. In mehreren Workshops pro Semester werden die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt, lernen eigene Bedürfnisse wahrzunehmen und auszudrücken und Konflikte konstruktiv zu lösen.

Für diese ausgezeichnete Arbeit überreichte Bezirksvorsteher Hora im Rahmen einer Projektpräsentation im Mai 2014 unserer Pilotklasse, der 3a, einen Pokal.