Schach - spielend schlauer werden!

Spielend lernen und dabei schlauer werden – das ermöglicht das zugleich alte und junge Spiel Schach an der GTVS Vereinsgasse.

Im Schuljahr 2011/2012 können die Kinder das „königliche Spiel“ Schach in einer unverbindlichen Übung spielend erlernen. Der ideale Zeitpunkt, Schach zu lernen, liegt zwischen dem sechsten und neunten Lebensjahr, also im Volksschulalter.

Schach trainiert die Konzentrationsfähigkeit und das soziale Verhalten. Das Schachspiel übt eine enorme Anziehungskraft auf Kinder aus. Sie sind fasziniert von der Bewegungsmöglichkeit der Figuren. Das eigene Können entscheidet über den Sieg. Begriffe wie “Glück“ und „Pech“ wie z.B. beim „Mensch ärgere dich nicht“ haben hier keine Bedeutung. Daher macht den Kindern dieses Spiel so viel Spaß.

Beim wöchentlichen Schachkurs im Rahmen von „Schach als Chance“ mit fachlicher Unterstützung von Ismael Reyes Acevedo vom Verein „Spielend Schlauer“ und der Freizeitpädagogin Eva Kolostori trainieren die Kinder Konzentration und Geduld ebenso wie Entscheiden und Vorausdenken. Nicht zuletzt vermittelt Schach, aus Fehlern zu lernen und mit Würde zu verlieren. Schach zeigt, dass es sich lohnt vorauszudenken, und dass der Weg zum Erfolg über das Lernen führt.

Den Kindern bereitet der Schachkurs viel Freude: Benjamin (4a) gefällt es sehr, wenn er beweisen kann, dass ,,er schlauer als der Gegner ist”, während Mansur (2a) es aufregend findet ,,über das Schachfeld zu marschieren, und dann dem anderen die Figuren wegzunehmen.” Schließlich Anna, die sich das Schachspiel selbst beigebracht hat, findet es toll, einige neue Tipps kennenzulernen.

Info: http://www.schachkurse.at oder www.schulschach.at