Festival der Tiere

Seit diesem Schuljahr, 2010/11, ist unsere Volksschule Vereinsgasse eine Ganztagsschule. Im Rahmen des Nachmittagsunterrichts findet auch die unverbindliche Übung „Museumspädagogik“ statt. So gehen manche Kinder und Lehrerinnen jede 3. Woche auf Lehrausgang. Wir besuchten im Rahmen eines Ritterprojektes die Burg Kreuzenstein, waren auf Picassos Spuren in der Albertina, lernten die Weltreligionen im jüdischen Museum und in der Synagoge kennen und machten das Zoom Kindermuseum unsicher.

Im Frühjahr besuchten wir die aktuelle Ausstellung „Festival der Tiere“ in der Sammlung Essl in Klosterneuburg.

In der Ausstellung „Festival der Tiere“ waren 80 Bilder und Skulpturen mit Tiermotiven aus dem Besitz der Sammlung Essl zu sehen. Der Bogen spannte sich von Arbeiten Herbert Böckls aus den 1930er Jahren, Werken aus den letzten Jahren von Deborah Sengl, Paul McCarthy, von Siegfried Anzinger, Georg Baselitz, Herbert Boeckl, Maria Lassnig bis hin zu Arbeiten ganz junger KünstlerInnen.

Die Schau umfasste unterschiedlichste Themenbereiche: von unheimlichen Tieren, über die „Augenweide“, wo die Gäste von der eingezäunten Weide aus Kunstwerke mit Kühen und Eseln betrachten konnten, bis zur Beziehung von Mensch und Tier und der Bedeutung von Tierdarstellungen in der Kunst der Aboriginal Artists reichten die Themen.

Durch die vielfältigen Möglichkeiten, Kunst kindgerecht zu erleben, war die Ausstellung “Festival der Tiere“ ideal für unsere aufgeweckten Kinder.