Lebendiger Sachunterricht zum Welttierschutztag

Zum Welttierschutztag kam Ricky, die Hündin unserer Lehrerin, zu uns auf Besuch. Nach einer Weile fühlte sie sich sehr wohl in der Klasse und fing alle Bälle, die wir ihr warfen. Alle klatschten! Es war schön – alle Kinder durften sie streicheln und wir konnten ihr weiches Fell spüren!
Da hat sich gar niemand mehr fürchten müssen.

Auch ein Kaninchen war zu Besuch. Wir forschten davor zwei Wochen über Kaninchen. Zum Welttierschutztag brachte Tabeas Mama das Kaninchen samt Zubehör mit in die Klasse. Das Kaninchen heißt Saskia und wohnt in einem großen Käfig. Es frisst Karotten, Löwenzahn, Körner und Brot und trinkt Wasser. Alle Kinder duften Saskia streicheln.