Tanz der Farben

Von der Klassengemeinschaft zur Schulgemeinschaft

Wir lassen Farben tanzen! Rot ist die kraftvollste der Farben. Blau die ruhigste. Grün steht für Harmonie.
Wie man sie zum Tanzen bringt, zeigten die SchülerInnen beim großen Abschlussfest.
Das ganze Schuljahr beschäftigten sie sich mit der Farbenwelt. Jedes Kind suchte sich „seine“ Farbe aus und bildete zusammen mit anderen SchülerInnen aus der Schule, die die gleiche Farbe hatten, jeweils eine Gruppe. Um die Farbeigenschaften zu veranschaulichen, entwickelten die jungen FarbexpertInnen eigene Tanzbewegungen und batikten im Werkunterricht die bunten T-Shirts selbst.
Sieben Klassen arbeiteten mit der Tanzpädagogin Gabriele Ploll. Eine Klasse führte ihr Projekt, die Zirkusstunden, weiter.
 „Das Schöne ist, dass nicht jede einzelne Farbe zählt, sondern das bunte Miteinander“, freut sich Gabriele Ploll, integrative Tanzpädagogin und Projektleiterin, „genau wie diese Schulgemeinschaft ist.“ „Farbentage“, eine Farbausstellung und prächtige Farbenbücher der Mehrstufenklasse begleiteten das Projekt.
Mit dem „Tanz der Farben“ wurde der Bogen von der Persönlichkeitsbildung und Stärkung des Selbstbewusstseins zum Forschen und Entdecken gespannt.
So wurde durch den Ausdruckstanz unser Thema „Ich bin wichtig – ich bin ich“ wieder aufgenommen und weitergeführt zum DU.
Bei dieser Aufführung waren alle Klassen in das WIR eingebunden.